❰Download❯ ➻ Das Herz der Harpyie Author Rebekka Pax – Dailytradenews.co.uk


10 thoughts on “Das Herz der Harpyie

  1. says:

    Nicht viel zum Inhalt, k nnte trotzdem Spoiler enthalten.Die Idee von Das Herz der Harpyie war an sich gut, der Schreibstil liest sich fl ssig.Da meine Mutter wusste, dass ich ein Fan von griechischer Mythologie bin, hat sie mir das Buch mitgebracht Ich muss sagen, ich selbst h tte es der Beschreibung, hinten auf dem Buch nach, nicht gekauft Dieses sie rettet dem geheimnisvollen John das Leben schreit ja schon nach einer Liebesgeschichte und da die in solchen B chern meistens unrealistisch und kitschig sind, leg ich ein Buch eigentlich gleich wieder aus der Hand wenn ich so etwas lese Aber gut, wenn ich es eh schon hatte, kann mans ja auch lesen D Der Einstieg war ganz gut, die Geschichte mit ihren Tr umen hat mir auch gefallen, bis das mit John angefangen hat Jaja, John mit seinen, ach so geheimnisvollen Augen, die gef hlte dreitausend mal erw hnt wurden Schon als Milena John das erste mal wirklich trifft, bzw auch schon in ihrem Traum ist sie total auf ihn fixiert, was ich etwas seltsam finde, da sie ihn nicht kennt und nur weil er gut aussieht. naja Dann am zweiten Tag glaube ich jedenfalls bei Milenas absichtlicher Verwandlung, stellt sich John, w hrend Milena ohnm chtig ist, vor wie es ist sie zu k ssen und versucht sich jedes Detail in ihrem Gesicht zu merken fragte Milena und biss sich dabei auf die Unterlippe John fand, dass es sie noch verf hrerischer machte W rde er sie je k ssen d rfen DU KENNST SIE SEIT GESTERN, mein Gott Sp ter ich glaube noch am selben Tag k ssen sie sich dann auch und sie denken, sie h tten es schon l ngst tun sollen Dann h tten sie sich auch schon l ngst ein Haus kaufen, Kinder kriegen und eine Rentenversicherung abschlie en sollen Wie schon gesagt, sie kennen sich seit rund zwei Tagen Da liebt man sich noch nicht Das funktioniert doch einfach nicht Vielleicht ist man verknallt, das ist gut m glich, klar Aber dass man sich f reinander opfert und so ein Melodrama draus macht, hat mich wirklich unglaublich gest rt Das Ende der Geschichte war in Ordnung, allerdings konnte ich das komplette Buch nicht genie en, da ich alle zwei Seiten wegen irgendeinem Seine geheimnisvollen Augen , Milena stellte sich vor wie es war seine Muskeln zu ber hren , Es war sch n ihn so nah zu sp ren etc etc, die Augen verdrehen musste.


  2. says:

    Inhalt Schon seit l ngerem tr umt Milena, dass sie durch die Gegend fliegt wie ein Vogel Doch nicht nur das Sie beobachtet, wie jemand stirbt und tr gt das Seelenlicht dann in die Unterwelt, wieder und wieder.Bis sie dem kommenden Tod von John beiwohnt Sie will ihn nicht sterben lassen, nimmt daher nicht sein Licht hinfort, sondern das seines Widersachers Und schnell ist klar, dass es nicht nur Tr ume waren und Milena sich die Rache der G ttin zugezogen hat.John hat diese Begabung Er kann Gr ber, Tote, sehen Nat rlich erz hlt er niemandem davon, um nicht f r verr ckt gehalten zu werden All das macht erst einen Sinn, als er von einer uralten Wette unter G ttern erf hrt.Meinung Durch das Cover neugierig gemacht, habe ich mich ohne noch einmal den Klappentext zu lesen in die Geschichte gest rzt Dass Das Herz der Harpyie einen mythologischen Hintergrund hat, war klar Wie weit dieser gehen w rde, hingegen nicht Nachdem die Protagonistin Milena in das Schicksal eingegriffen und John das Leben gerettet hat, befindet sie sich pl tzlich der G ttin Aeollo gegen ber, die ihr ein Ultimatum stellt Sie muss ihren Fehler wiedergutmachen und John t ten oder ihrer Liebe wird etwas geschehen Als Milenas Ex Freund, den sie noch immer liebt, danach im Koma liegt, ist klar, was Milena tun muss Doch die Begegnung mit John ist ganz anders, als erwartet Denn auch seine Schicksalsf den liegen in g ttlicher Hand.Die Idee von Das Herz der Harpyie fand ich wirklich gelungen Die aus zwei Perspektiven Milena und John erz hlten Handlungsstr nge steuern unwillk rlich aufeinander zu und als Leser ist man jederzeit gespannt, wie es weitergehen wird.Rebecca Pax Schreibstil war leicht zu lesen, f hlte sich jedoch lter an als die meisten B cher der ab 14 Kategorie Die Autorin f hrte mich durch die Geschichte und lie mich mit den Charakteren mitzittern, wenngleich sich klitzekleine L ngen einschlichen, wenn Milena zu viel nachdachte und hin und her berlegte Dar ber konnte ich jedoch locker hinwegsehen, denn die Spannung steigerte sich mit jedem Kapitel Vor allem, da sich die Beziehung der beiden Hauptcharaktere immer weiter entwickelt Die vielen g ttlichen Bekanntschaften und Rebecca Pax Interpretation des Olymp fand ich sehr gelungen, wenngleich mir als Vielleser in Sachen Mythologie die Erkl rungen und Hintergr nde zu diesen beinahe zu viel waren.Gegen Ende rennt die Zeit gegen Milena und John an und ein gelungener Showdown kitzelt jegliche H hen und Tiefen aus dem Plot heraus.Das Ende ist zufriedenstellend, man k nnte die Geschichte dennoch irgendwann fortsetzen.Urteil Das Herz der Harpyie strotzt mehr vor G ttern und Mythologie, als der Klappentext einem verr t Ein Abenteuer mit alten Fehden, g ttlichen Begegnungen und neuen Aspekten, das mich absolut unterhalten konnte Die kleineren L ngen und die f r mich zu detaillierten Erkl rungen zu den mir bekannten Gottheiten, schm lerten meinen Lesespa nur minimal, sodass ich Das Herz der Harpyie mit haarscharfen 5 B chern belohne hisandherbooks.de


  3. says:

    Griechische Mythologie mitten im RuhrpottInhalt in 3 S tzen Milena tr umt davon als Harpyie jede Nacht die Seelen der Toten in die Unterwelt zu begleiten Doch eines Tages begeht sie einen schweren Fehler und muss daf r b en Aber da taucht schon der h bsche John immer wieder in ihrem Leben auf und pl tzlich kreuzen sich ihre Schicksale Lenas Meinung zum Buch An der Harpyie hat mir ganz besonders gut das Setting gefallen endlich einmal ein Jugendroman, der nicht in Amerika oder in anderen fernen L ndern spielt Nein, das Herz der Harpyie erz hlt Milenas und Johns Geschichte, die sich im Ruhrpott abspielt Griechische G tter, Mythologie und Spannung mitten im sch nen NRW Hinzu kommt eine gute Portion Spannung und sympathische Charaktere, sodass Das Herz der Harpyie zu einem absolut lesenswerten Schm ker wird Aus diese Grund gibt es von mir auch volle Punktzahl Die Geschichte ist eine Leseempfehlung f r alle Leseratten, die bei griechischer Mythologie, Spannung und einer herzerw rmenden Liebesgeschichte einfach nicht wegschauen k nnen Die vollst ndige Rezi gibt es auf


  4. says:

    Das Herz der Harpyie geschrieben von der Autorin Rebekka Pax ist ein sehr angenehmes und leichtes Jugendbuch Hierbei handelt es sich um einen Einzelband.Ich meine, dass ich dieses Lesewerk irgendwann mal geschenkt bekommen habe Doch ehrlich, ich kann mich auch vertun lach Bei soooo vielen B chern, welche hier stehen, liegen oder aufgeschlagen herumliegen kann man dann doch mal den berblick verlieren ber mich selbst schmunzel Doch egal auf welchem Wege dieses Buch zu mir gekommen ist, ich bin einfach nur froh, dass es hier ist grins Die Sprache und Wortwahl Wundersch ne, spannende, mystische Geschichte Dadurch das es sich bei diesem Buch um einen Einzelband handelt, bleibt die Spannungskurve die ganze Zeit sch n oben Die Autorin bringt alles auf den Punkt und f hrt den Leser nicht unn tigerweise um den hei en Brei herum Da ich eigentlich nicht so der Fan von Geschichten ber G tter usw bin, war ich anfangs erst skeptisch Doch dieses Jugendbuch hat mich positiv berrascht Die G ttergeschichten bleiben am Rand und sind nicht st ndig Hauptthema Erw hnenswert sind noch die netten Kapitelaufmachungen, die neben dem Text noch ein sch ner Blickfang sind Ein nettes Buch f r zwischendurch.Das Thema In diesem Buch geht es um ein jugendliches M dchen, welches an sich selbst auf mystische Weise Ver nderungen feststellen muss Als h tte man als Jugendliche sonst keine Sorgen augendreh Na ja, auf jeden Fall stellt Milena fest, dass sie nach und nach zu einem gro en b sartigen Raubvogel wird Einer Harpyie Wie im Klappentext schon gesagt, besteht ihre Aufgabe darin, die Seelen der Verstorbenen in die Unterwelt zu bringen doch bringt sie es bei John nicht bers Herz Deshalb hat sie nun ein weiteres Problem und zwar die G tter sind sauer Stinksauer John und sie versuchen nun auf ihre ganz eigene Weise dem ganzen zu entkommen Ob sie dabei Erfolg haben werden und was aus ihrer jungen Liebe wird lest es selbst Der Schreibstil von Rebekka Pax ist angenehm So wie man es bei einem Jugendbuch erwartet Locker leicht viel Gef hl Rebecca Pax nimmt den Leser mit in diese Geschichte Ihr Schreibstil l dt zum Tr umen ein Die Protagonisten Milena ist ein junges M dchen im schweren Alter Von Liebe und all dem Firlefanz m chte sie eigentlich nichts wissen Zumindest hat man als Leser den ersten Eindruck von ihr Und auch dieses Harpyie Getue ist nichts mit dem sie was anfangen kann lach John ist dagegen ein cooler Typ Doch hat er auch einen Hang f r Schwierigkeiten Er hat sich da in eine sehr bl de Situation gebracht.Fazit Eine sehr sch n umgesetzte Geschichte Einfach toll Und ich w rde sagen, dieses Buch k nnen auch Erwachsene sehr gut lesen.Mehr Buchrezensionen von mir, findet Ihr auf


  5. says:

    Nette Idee Die Dialoge sind leider oft etwas h lzern, die Liebesgeschichte zu offensichtlich Die griechische Mythologie kommt etwas kurz und wirkt erzwungen Zum gr ten Teil w rde die Geschichte auch ohne funktionieren Mir fehlt die Erkl rung, warum Milena eine Harpyie ist F hlt sich so sehr nach Der Hauptcharakter braucht besondere F higkeiten an.


  6. says:

    Die 17 j hrige Milena hat seltsame Tr ume Sie tr umt, dass sie eine vogelhafte Kreatur ist und jedes Mal stirbt jemand in ihrem Traum So tr umt sie auch eines Tages von einem Jungen, der ermordet wird Doch statt wie bei den anderen Malen seine Seele aus dem K rper zu rei en, nimmt sie die eines anderen Am n chsten Tag muss Milena daf r bezahlen Sie ist in Wirklichkeit eine Harpyie und h tte die Seele des jungen Mann John eigentlich in die Unterwelt f hren m ssen Nun ist es ihre Aufgabe John zu t ten, sonst muss jemand anderes bezahlen Das Herz der Harpyie ist eins dieser B cher, die auf meinen Wunschzettel wandern, dann wieder gel scht werden, dann sieht man sie in der Buchhandlung, pl tzlich sind sie wieder auf de WuLi und so weiter Ich bin froh, dass ich das Buch dann doch noch angefragt habe, denn sonst h tte ich echt was verpasst Die Idee hinter dem Buch ist sehr interessant Harpyien sind ja Wesen aus der griechischen Mythologie, die die Seelen der Verstorbenen in die Unterwelt f hren sollen Milena wei nichts davon, bis sie eben eine falsche Seele abliefert und daf r die Rechnung erh lt Aello, die K nigin der Harpyien, bestraft sie und sie muss nun daf r sorgen, dass John ins Grab bei t Doch das ist nicht alles, denn John, der seinen Eltern bei arch ologischen Ausgrabungen hilft, hat auch gerade mit den G ttern zu k mpfen Er wusste bis vor kurzem ebenfalls nicht, dass es eine Familienfehde zwischen der Abk mmlingen des Ares und die des Thanatos gibt und John geh rt zu den letzteren.Mehr will ich gar nicht mehr zur Story sagen.Die Autorin hat es geschafft die griechische Mythologie in Deutschland zu verwurzeln und es klingt nicht mal bescheuert Das hat mich positiv berrascht.Die Charaktere waren ganz nett, aber ich habe ein paar Seiten gebraucht, um mit Milena warm zu werden Keine Ahnung, woran das genau lag, aber John fand ich gleich viel sympathischer.Das einzige, das ich negativ ankreiden muss, ist, dass mir die Liebesgeschichte ein bisschen zu schnell ging Es ist keine Insta Love, das hei t, die Charaktere sehen sich nur einmal und sind schon halb verheiratet, aber es geht schon ein bisschen zu schnell.Es gibt am Ende noch ein paar offene Fragen und ich hoffe sehr, dass vielleicht eines Tages noch ein Band erscheint.Das Cover ist der Wahnsinn Besonders, da mir erst so sp t aufgefallen, dass da neben dem Raben noch ein M dchen auf dem Cover zu sehen ist Ich glaube Leser, die gerne B cher mit mythologischen Einfl ssen lesen, k nnten das Buch ganz gut finden Besonders da auch G tter zu Wort kommen, die nicht so bekannt sind Thanatos kommt ja nur selten vor Die Idee ist gut, ich hab das Buch gern gelesen, aber das mit der Liebesgeschichte h tte ein bisschen l nger dauern d rfen Ansonsten echt top


  7. says:

    Nacht f r Nacht tr umt Milena davon, als eine Art Vogel Menschen bemn Sterben zu beobachten Der Tod der Menschen hat eine besondere Anziehung auf Milena und noch hat sie keine Ahnung was das zu bedeuten hat Auch im echten Leben hat sie eine besondere Verbindung zu V geln, deshalb macht sie ein Praktikum in einer Vogelstation Als sie dann eines Nachts in einen ihrer Tr ume eingreift und dem gut aussehenden John das Leben rettet, wird ihr offenbart, dass sie ein Harpyie und ihre Tr ume gar keine Tr ume sind, sie begleitet sterbende Seelen Ihr Eingreifen war ein schweren Fehler und jetzt muss Milena das wieder in Ordnung bringen Aber auch John ist kein einfacher junger Mann, sondern befindet sich gerade in einer jahrhundertealten Fehde zwischen den Nachkommen griechischer G tter Mitten in diese Konflikte entdecken die beiden ihre Gef hle f reinander, was noch mehr Chaos verursacht.Die Autorin pr sentiert dem Leser hier eine interessante Geschichte Als Handlungsort hat sie das Ruhrgebiet gew hlt, was ich schon mal sehr ungew hnlich fand Und da ich selbst aus dem Ruhrgebiet komme, kannte ich nat rlich die meisten Schaupl tze sehr gut, was das Lesen um so spannender gemacht hat Erz hlt wird das ganze abwechselnd aus der Sicht von Melina und John Zuerst wei der Leser nicht, was so besonders an den beiden ist, aber im Laufe der Handlung offenbart die Autorin uns dann was mit den beiden los ist Dabei taucht sie tief in die griechische Mythologie ein und bekommen eine wirklich spannende und fantasievolle Geschichte pr sentiert Nat rlich gibt es auch eine Liebesgeschichte, die mir pers nlich sehr gut gefallen Beide Charaktere sind waren mir sehr sympathisch, was das Lesen sehr angenehm gemacht hat Bei dem Buch handelt es sich brigens um einen Einteiler, was ich sehr begr t habe Von mir gibt es keine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl.


  8. says:

    It was a very exciting and beautiful story Now I love the birds and especially the ravnes much , than before.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Das Herz der Harpyie summary pdf Das Herz der Harpyie , summary chapter 2 Das Herz der Harpyie , sparknotes Das Herz der Harpyie , Das Herz der Harpyie f7304c4 Die Siebzehnj Hrige Milena Hat Schon Immer Eine Seltsame Begabung Im Umgang Mit V Geln Gehabt Doch W Hrend Sie Tags Ber Ein Gew Hnliches Sch Lerpraktikum Auf Einer Vogelstation Absolviert, Streift Sie Im Schlaf Als Riesiger Raubvogel Durch Die L Fte Und Sieht Menschen Sterben Immer Wieder, Jede Nacht Bis Sie Auf Den Ungew Hnlich Anziehenden John Trifft Und Ihm In Vogelgestalt Das Leben Rettet Ein Folgenschwerer Fehler Denn Milena Ist Eine Harpyie, Eine Kreatur Der G Tter, Die Ihren W Nschen Zu Folgen Hat

  • Paperback
  • 400 pages
  • Das Herz der Harpyie
  • Rebekka Pax
  • German
  • 22 January 2019
  • 9783551313621

About the Author: Rebekka Pax

Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Das Herz der Harpyie book, this is one of the most wanted Rebekka Pax author readers around the world.